Unvollendet

Über den Traum von Hollywood, die Vergangenheit einer Schauspielerin und ein dunkles Familiengeheimnis

"Unvollendet" erschien am 2. Oktober 2017 im tollen Verlag von "Forever by Ullstein"

http://forever.ullstein.de/

 

Die 29-jährige Grace träumt von ihrem Durchbruch als Filmschauspielerin. Bisher stand sie jedoch stets im Schatten ihrer verstorbenen Großmutter, der Hollywood-Legende Hanna Miller. Nun scheint sich ihr Schicksal zu wenden: Hollywoods größter Filmproduzent hat herausgefunden, dass eine Fortsetzung des weltberühmten Romans "Unvollendet" existiert, mit dessen Verfilmung ihre Großmutter bekannt wurde. Grace soll die Hauptrolle in dem neuen Film spielen, doch leider ist das Manuskript verschollen. Die junge Schauspielerin macht sich auf die Suche und reist nach Zürich zu dem Hotel, in dem Hanna Miller lange Zeit lebte. Dort trifft sie auf den charmanten Benjamin, der ihr Herz höher schlagen lässt. Nach und nach kommt Grace jedoch nicht nur dem Geheimnis ihrer Großmutter, sondern auch dem von Benjamin auf die Spur.

 

Neugierig? Hier geht's zur Leseprobe

 

 

 

10 persönliche Fakten über "Unvollendet"

1. Unvollendet ist mein erster, historischer Roman.

Ein zweiter Handlungsstrang spielt in der Schweiz während des zweiten Weltkriegs. Die Verknüpfung der fiktiven Geschichte mit den historischen Ereignissen war eine große Herausforderung, aber auch sehr interessant. Noch nie habe ich für ein Buch vorab so viel recherchiert und gelesen wie für "Unvollendet". Unzählige Lektüre und Gespräche mit Zeitzeugen dienten mir als Quelle. In diese Zeit einzutauchen empfand ich als sehr bewegend und spannend.

 

2. Um etwas über das verschollene Manuskript herauszufinden, reisen Grace und Benjamin ins Tessin und landen schlussendlich mit Luftmatratzen im Maggia Tal. Einer meiner absoluten Lieblingsorte übrigens, genau wie Locarno. Zahlreiche Romanszenen sind auf dem Balkon der Ferienwohnung schon entstanden.

3. Die Suche nach dem Manuskript führt Grace auch in die wunderschöne Stadt Riga, die Fabian und ich vor ein paar Jahren besucht haben.

4. Kapitel 1: Ben wartet am Traualtar auf seine Verlobte. Kommt sie? Kommt sie nicht?

Inspiriert zu dieser Szene hat mich die Vorbereitung meiner eigenen kirchlichen Hochzeit (Sept 2016). Bei Fabian und mir gab es in der Kirche ein Happy End. Und für Ben? Lest selbst ...

 

5. Mein Lieblingsmotto in "Unvollendet": "Der einzige Weg das Leben zu überstehen, ist die Liebe zu wählen."

 

6. Der Weihnachtsfrieden während des 1. Weltkriegs an der Westfront spielt eine zentrale Rolle. Ich stieß durch Zufall auf dieses Thema und wollte es unbedingt in einem Roman integrieren.

 

7. Ben hört in einer Szene den Song "Runnin" von David Dallas. Einer meiner liebsten HipHong-Songs.

 

8. Grace hört zu den Tagebucheinträgen ihrer Großmutter immer Chopin. Ich selbst habe die Sinfonien während dem Schreiben der Tagebucheinträge auch oft gehört.

 

9. In einem der Tagebucheinträge erzählt die junge Hanna über ihren Ausflug an der Landi (Landesaustellung in Zürich 1939.) Dort hört sie das Lied "Landidörfli" von Marthely Mumenthaler und Vrenely Pfyl. Ich mag eigentlich keine "Ländler-Musik", aber ich liebe dieses Lied!!!

 

10. In "Unvollendet" steckt ein Hinweis auf eines meiner nächsten Buchprojekte: die Schmuckdiebin.